30. März 2015

neuer Produkttest - Braun Silk-épil 9

Über die Produkttestplattform Empfehlerin.de habe ich das Glück, den neuen Braun Sil-épil 9 kostenlos auf Herz und Nieren zu testen.

Bis auf an einer kleinen Stelle an meinem Arm habe ich noch nie einen Epilierer verwendet. Da mich der Schmerz bei dieser kleinen Stelle schon abgeschreckt hat, dachte ich, dass das Epilieren eher nicht so mein Ding ist. Doch dann brachte der Postbote mir ein Päckchen mit dem neuen Epilierer und ich musste die Zähne zusammenbeißen, um den Produkttest ornungsgemäß durchführen zu können. ;)


Der neue Braun Silk-épil 9 ist ein kabelloser Epilierer und gilt als effizientester dieser Marke. Ich persönlich halte viel von den Geräten von Braun, da sie qualitativ sehr hochwertig sind. Wer eine vollkommen schmerzfreie Methode zur Haarentfernung sucht, ist hier falsch. Epilieren tut weh - Punkt! Beim einen mehr, beim anderen weniger...das ist abhängig vom persönlichen Schmerzempfinden eines jeden Menschen und natürlich von der Körperstelle, an der er verwendet wird. Ich nutze ihn nur an den Beinen, da mir die Epilation unter den Achseln z.B. zu sehr weh tut und ich mich nicht überwinden kann, das durchzuziehen.

Inhalt des Sets:

In meinem Set waren zusätzlich zum normalen Gerät + Epilieraufsatz ein Rasier-Aufsatz, ein Trimmer-Aufsatz, ein Hochfrequenz Massage-Aufsatz, ein Hautkontakt-Aufsatz und ein Gesichtsepilierer enthalten. Das ganze lässt sich gut im mitgelieferten Aufbewahrungsbeutel lagern.



 




















Merkmale des Epilierers:

Er ist 40% breiter als seine Vorgänger, was eine noch effizientere Epilation verspricht.
Die revolutionäre MicroGrip Pinzetten-Technologie mit ihren breiteren, längeren und gründlicheren Pinzetten sorgt für eine noch bessere Epilation - sie entfernt 4x kürzere Härchen (ab 0,5mm) als Wachs und verleiht bis zu 4 Wochen glatte Haut.  

Das Gerät ist mit einem schwenkbaren Kopf ausgestattet, welcher sich optimal an die Haut anpasst. Die kleine LED-Lampe macht selbst feinste Härchen sichtbar.

Der Epilierer in meiner Edition ist weiß-türkis und glitzert. Er liegt gut in der Hand, jedoch fehlt mir an den Seiten eine Art Gummi, welches den sicheren Griff unter der Dusche gewährleistet. Dort ist mir das Gerät beim Epilieren nämlich in der Hand hin und her gerutscht. Ich finde es jedoch super, dass ich ihn unter fließendem Wasser oder in der Badewanne nutzen und reinigen kann.

Die Geschwindigkeit kann am kleinen Rädchen individuell eingestellt werden -
Stufe 1 ist besonders sanft, Stufe 2 besonders gründlich. Die Akkulaufzeit beträgt 40 Minuten bei einer Ladedauer von ca. 60 Minuten.


Den Gesichtsepilierer habe ich noch nicht ausprobiert, da ich bisher keine Probleme mit lästigen Härchen im Gesicht habe.


Anwendung:

Ich habe bisher immer mit dem Massage-Aufsatz unter der Dusche epiliert, da ich dies sehr angenehm finde. Allerdings habe ich hierbei das Problem, dass nicht alle Härchen erfasst werden. Ich weiß, dass man in den ersten Woche regelmäßig epilieren muss, um ein sehr gutes Ergebnis zu erhalten, trotzdem stört es mich ein wenig und ich rasiere zum Schluss noch einmal drüber. Nach der Epilation weißt meine Haut eine leichte Reizung in Form von roten Pünktchen auf, was völlig normal ist und auch noch einigen Stunden wieder abklingt. Ich verwende nach dem Duschen zusätzlich eine Feuchtigkeitscreme, um die Haut zu pflegen.

Fazit:

Ich habe meine Beine inzwischen 5 Mal epiliert und merke eine deutliche Verringerung der Haare. Es geht immer schneller, alle übrigen Härchen zu entfernen und auch das Schmerzempfinden nimmt ab. 
Den Epilierer kann ich nur empfehlen, absolut top.

Schön fände ich es allerdings, wenn es eine Ladestation und die Gesichtsreinigungsbürste separat zu kaufen geben würde und ich diese nicht nur über ein anderes Set bekommen könnte. Falls jmd. einen Tipp hat, wo ich weiteres Zubehör bekommen kann, schreibt dies gern in die Kommentare. :)



Kommentare:

  1. Ich epiliere schon eine Ewigkeit. Oft rasiere ich auch noch nach, weil ganz kleine Haare nicht erwischt werden konnten. Das mit den Schmerzen legt sich irgendwie mit der Zeit. Trotzdem hält das Ergebnis bei mir keine 4 Wochen. Ich überlege jetzt, ob ich es mit der Laser-Methode probieren soll.

    Liebe Grüße
    Saskia von MyStyleRoom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön zu wissen, dass es nicht nur mir so geht, dass ich nachrasieren muss. Von der Lasermethode habe ich auch schon gehört, würde mich freuen, wenn du darüber mal auf deinem Blog berichtest. :)

      LG
      Jen

      Löschen